Songs For A New World

„Songs For A New World“ ist das Erstlingswerk des amerikanischen Broadway-Komponisten Jason Robert Brown und wurde nach seiner Uraufführung in New York im Jahr 1995 zum weltweiten Erfolg. Es gilt als Meisterwerk des Genres der „abstrakten Musicals“ und vereint, angelehnt an klassische Liederzyklen, 19 Songs und Szenen eines übergreifenden Themas zu einem „großen Ganzen“: „Songs For A New World“ zeigt Menschen an dramatischen Wendepunkten ihres Lebens; konfrontiert damit, sich entscheiden zu müssen für oder gegen einen nächsten Schritt, für den Aufbruch in eine ungewisse Zukunft oder das Verharren im Jetzt und im Stillstand. Ihre “neue Welt” kann dabei ganz unterschiedlich aussehen: Ob Flüchtlinge auf einem spanischen Segelschiff im Jahr 1492, ein politischer Häftling alleine in seiner Zelle oder die Frau, die erkennt, dass die Millionen ihres Ehemannes sie auch nicht glücklich machen werden – alle Protagonisten von “Songs For A New World” stehen vor Entscheidungen, die ihr Leben für immer verändern werden und werfen im Laufe des Stückes viele Fragen auf, die das Publikum tief berühren.

Trotz der Erfolge in anderen Ländern dauerte es über zehn Jahre, bis das Musical seinen Weg nach Deutschland fand: Die deutsche Erstaufführung fand anlässlich des fünften Jahrestages der Anschläge des 11. September in Hamburg statt. Seitdem gab es erst drei weitere Produktionen von „Songs For A New World“ in Deutschland – und wir sind umso stolzer, dass uns der Verlag MUSIK UND BÜHNE aufgrund einer jahrelangen, vertrauensvollen Zusammenarbeit nun als erster deutscher Amateurgruppe die Rechte erteilt hat, das Stück auf die Bühne zu bringen, übrigens genau wie unser letztes Projekt „RENT“ komplett in deutscher Sprache.

Ursprünglich für vier Personen geschrieben, haben wir unsere Produktion von „Songs For A New World“ um zahlreiche weitere Solisten und ein starkes Gesangsensemble erweitert und können den Songs so noch mehr Power geben. Musikalisch vielseitig von Swing über Gospel bis hin zu Jazz und Funk und zugleich schauspielerisch anspruchsvoll gilt das Stück als Perle des modernen Musiktheaters, verlangt seinen Darstellern und den Musikern zugleich aber sehr viel Können ab. Doch wir können auf ein erfahrenes, talentiertes Ensemble aus der Region zurückgreifen: Das Hauptdarsteller-Quartett aus „RENT“ (Sascha Kollarz, Angela Schlüter, Laura Hatko und Michaela Berg) ist ebenso wieder mit von der Partie wie etwa Daniel Wichmann, der schon 1997 als „Tony“ in der Kerpener „West Side Story“ und zuletzt in der Deutschlandpremiere von „tick, tick…BOOM!“ brillierte.

Insgesamt 13 Darsteller zwischen 20 und 35 Jahren werden im Herbst den verschiedenen Charakteren auf der Bühne Leben einhauchen. Begleitet werden sie dabei von einer vierköpfigen Live-Band aus Studenten der Kölner Musikhochschule, die musikalische Leitung des Projektes liegt in den Händen des erst 21-jährigen Jazzklavier-Studenten Philipp Schwerhoff. Die Regie von „Songs For A New World“ übernimmt wie in den letzten Jahren die Theaterwissenschaftlerin Barbara Franck. Mehr Informationen zur Cast und dem Kreativteam folgen bald an dieser Stelle.

Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit JOSEF WEINBERGER LTD im Namen von MUSIC THEATRE INTERNATIONAL. Bühnenvertrieb: MUSIK UND BÜHNE, Wiesbaden.

Das Logo der Off-Broadway-Produktion von "Songs For A New World"
Das Logo der Off-Broadway-Produktion von „Songs For A New World“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.