Stück und Hintergrund

Ein spießiger Banker. Eine provokante Künstlerin. Ein Blind Date. Was könnte da schon schief gehen? Das Musical ‚FIRST DATE‘ ist moderne Broadway-Comedy in Höchstform – herausfordernd für die Darsteller, beste Unterhaltung für jeden, der in seinem Leben schon einmal ein Date hatte.

Seit seiner Premiere am Broadway im Jahr 2013 feiert ‚FIRST DATE‘ weltweit Erfolge – kein Wunder, denn das Musical bringt alles mit, was das Publikum fesselt. Als erst zweites Ensemble in Deutschland hat unser Verein die Aufführungsrechte für das Stück zugesprochen bekommen und wir sind uns sicher, dass es großen Anklang finden wird – kann sich in der Handlung doch fast jeder wiederfinden. In ‚FIRST DATE‘ soll Blind-Date-Neuling Aaron mit der selbstbewussten Casey verkuppelt werden. Während das Date in Echtzeit abläuft, stellt das potenzielle Paar fest, dass es an diesem Abend nicht allein im Restaurant ist: Auf entzückende und überraschende Art und Weise erwachen ihre inneren Gedanken und Selbstzweifel zum Leben und nehmen in Form der anderen Gäste singend und tanzend – etwa als bester Kumpel mit zweifelhaften Ratschlägen, als manipulative Ex-Verlobte oder als beschützende große Schwester – am Abend teil.

„Witzig. Romantisch. Rundum unterhaltsam.“ (Variety)

Was ist, wenn beim Date das unangenehme Schweigen eintritt? Wann ist es zu früh, über vergangene Beziehungen zu sprechen? Welche Themen sollte man beim ersten Treffen sonst noch um jeden Preis vermeiden? Muss ich als Frau wirklich Salat bestellen, um zu gefallen? Lohnt sich ein zweites Date, wenn man scheinbar furchtbar unterschiedlich tickt? Und wer übernimmt bloß die Rechnung? All diese Fragen beantwortet das Musical ‚FIRST DATE‘ gleichermaßen liebevoll wie humorvoll mit sieben Darstellern, die alle nahezu ohne Pause auf der Bühne sind, und mit mitreißender Rock- und Popmusik von einer siebenköpfigen Band.

 

First Date – Musical Ensemble Erft – (c)Thomas Atzenbeck Design

Hintergrund der Produktion

Mit ‚FIRST DATE‘ geht das Musical Ensemble Erft konsequent den Weg weiter, den es seit seiner Gründung eingeschlagen hat: modernes Musiktheater für den Rhein-Erft-Kreis zu präsentieren. Dabei war es uns wichtig, nach der eher anspruchsvollen und schweren Materie von ‚NEXT TO NORMAL‘ im Jahr 2017 nun wieder eine Komödie zu spielen, um neue Probenreize für die Darsteller setzen zu können und unserem Publikum ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Die Regie bei ‚FIRST DATE‘ liegt in den bewährten Händen unserer künstlerischen Leiterin Barbara Franck, die erneut gemeinsam mit Laura Hatko (tänzerische Leitung und Choreographien), David Mertin (musikalische Leitung) und Marco Maciejewski (Bühne und Lichtdesign) das Kreativteam der Produktion bildet.

Erstmals seit langem haben wir bei ‚FIRST DATE‘ einige Rollen doppelt besetzt, so dass in den Shows unterschiedliche Besetzungen spielen werden – insgesamt elf Darsteller übernehmen die sieben Rollen und werden durch die teils sehr herausfordernden Rollenprofile (teilweise übernehmen sie innerhalb des Stückes sieben verschiedene Charaktere!) in ihrer künstlerischen Entwicklung gefördert. Die Rolle des datenden Paares ‚Aaron‘ und ‚Casey‘ übernehmen Tim Stranowsky und Laura Hatko, die zuletzt in ‚NEXT TO NORMAL‘ als ‚Henry‘ und ‚Natalie‘ begeisterten und zuvor in der ‚Addams Family‘ als ‚Lucas Beineke‘ und ‚Morticia Addams‘ zu sehen waren. Die Rolle des ‚Mann 2‘, der unter anderem den Part von Caseys bestem Freund Reggie hat, spielt Miguel Schlang, zuletzt ‚Don Juan Addams‘ in der Addams Family. Als ‚Mann 1‘ (Aarons bester Freund Gabe, Brite, Youtube u.a.) sind alternierend Alexander Geiger (‚Dr. Madden/Dr. Fine‘ in ‚NEXT TO NORMAL‘) und Philipp Schwerhoff (‚Gabe Goodman‘ in ‚NEXT TO NORMAL‘ und musikalischer Leiter unseres Vereins) zu sehen. Den Part des ‚Mann 3‘, der als Kellner die Fäden des Abends zusammen hält, übernehmen abwechselnd Marco Maciejewski (u.a. bereits ‚Mal Beineke‘ in der ‚Addams Family‘, ‚Angel‘ in ‚RENT‘) und Markus Bürgel (‚Francois Henri Addams‘ in der ‚Addams Family‘). Auch die weiblichen Darstellerinnen bringen viel Erfahrung in unseren Produktionen mit: Sarah Wichmann (u.a. ‚Magda‘ in ‚Tanz der Vampire‘ und Solistin in ‚RENT‘) und Katrin Janke (‚Emma Addams‘ in der ‚Addams Family‘) spielen alternierend ‚Frau 1‘, die unter anderem Aarons Großmutter und Caseys Schwester verkörpert. Als ‚Frau 2‘, die als Aarons zickige Ex-Verlobte den Abend überschattet, sind abwechselnd Anja Boden (u.a. ‚Wednesday Addams‘ in der ‚Addams Family‘ und Solistin beim 1LIVE-Musical) und Nadine Schulz (‚Alice Beineke‘ in der ‚Addams Family‘ zu sehen.

Unterstützt wird unser Darsteller-Ensemble auch diesmal von einer siebenköpfigen Live-Band, die der musikalische Leiter David Mertin aktuell speziell für die Produktion zusammenstellt. David war bereits bei ‚NEXT TO NORMAL‘ als musikalischer Leiter für unser Ensemble im Einsatz und bringt als Gründer und langjähriger Leiter des ‚Jungen Musical Leverkusen‘ und aktuell von ‚Stage & Music‘ viele Jahre Musiktheater-Erfahrung mit.